Ihre Gebote

Ihre Merkliste ist leer

Losnr. 475 MEINIG, Irmgard

Losausruf 100,00 EUR
Ihr Gebot:

MEINIG, Irmgard (1920-1958), früh verstorbene dt. Sopranistin, begann 1946 als Mezzosopran an der Volksoper Dresden, kam über Altenburg 1950 an das Staatstheater Wiebaden, wo sie den Wechsel ins Sopranfach vollzog, ab 1956 Oper Köln, Gastspiele in Berlin, Wien, Barcelona und Bayreuth, war eine der größten Hoffnungen im dramatischen Sopranfach, Erinnerungsalbum (30 x 23,5), das eine Freundin für die Künstlerin Weihnachten 1957 zusammengestellt hatte und später bis zu ihrem frühen Tode weitergeführt wurde, braunrotes Halbleder mit Lederecken und 57 Rollen-, Porträt- und Privatfotos (unterschiedl. Formate, teils bis 27 x 21), auch ihrer Beerdigung und ihres Grabes, sowie zahlreichen Zeitungsausschnitten, dem letzten Einladungstelegramm nach Wien ("Walküren"-Brünnhilde), der Todesanzeige und Text der Trauerrede von Intendant Herbert Maisch. Die Rollenfotos als Rezia/"Oberon", Isolde, Brünnhilde, Bigail/"Nabucco", Eboli/"Don Carlos", Elektra (u.a. Barcelona Januar 1956) und Turandot, dabei 2 mit e.U., 1x mit Widmung des Aegisth-Bühnenpartners in Barcelona, Marcello di GIOVANNI. Bühnenpartner u.a. Bernd Aldenhoff, Karl Liebl, Marcello di Giovanni und Astrid Varnay.- Seltenes Dokument; s. Abb.