Ihre Gebote

Ihre Merkliste ist leer

Sammelgebiet

Musik

Losnr. 351 ALBERT, Eugen d'

Losausruf 200,00 EUR
Ihr Gebot:

ALBERT, Eugen d' (1864-1932), dt. Klaviervirtuose u. Komponist (u. a. "Tiefland"), Schüler von F. Liszt, 2 eigh. Briefe (2 S. in 8) und 9 eigh. Postkarten aus der Zeit vom 5.7.1890 bis 10.8.1897 mit jeweils U. (überwiegend volle Namenszüge), meist Ort und/oder Datum, u.a. "Eisenach. 5. Juli 1890", "(Groß-Lichterfelde) 22/12/(18)90", "Basel 1. Feb(ruar) 1891", "Coswig i(n)/Sa(chsen) 10. Aug(ust) 1893", "Karlsruhe 19.10.(18)93", "Coswig i(n)/Sa(chsen) 28. Oct(ober) 1893", "(Coswig) 1/11 (18)93", "Magdeburg. 5/3/(18)95", "Heidelberg, 23. Mai (18)97" und "Heidelberg, Dienstag (25.5.1897)", "Heidelberg. Sophienstr. 4. P(ar)t(erre) (10.8.1897)", an "Verehrter Herr Professor!", "Lieber Herr Wolfrum!" etc. (= der Dirigent, Komponist u. Organist Philipp Wolfrum, 1854-1919, Schüler von Rheinberger, Bärmann u. Franz Wüllner, langjährig Heidelberg, dort ab 1907 Generalmusikdirektor, setzte sich für Bach u. Liszt ein, befreundet mit R. Strauss, Humperdinck, d'Albert, Mottl u. Reger, bedeut. Biograph [J.S. Bach] u. Herausgeber [Liszt-Gesamtausgabe]), detailliert über Konzertauftritte/-termine, Proben, Hotels, Programmauswahl, Honorarfragen, "Christus"-Aufführung, Aufführung seiner Oper "Der Rubin" in Weimar, Erwähnung des Hornisten Gerhard usw. - Beiliegend (unsign.) Porträtf. (1/2-Figur sitzend, 13,5 x 8,5, Bieber-Leiser, Berlin); unterschiedl. Erhaltung. Seltene inhaltsreiche Brieffolge; s. Abb. u. auch die Lose 372 u. 397